Liebe Gäste,

wir freuen uns auf Ihren Besuch im Schlösschen und im Hofgartenpark!

 

Wiederholungskonzert
Klavierduo Fedra Blido & Carsten Klomp

Sonntag, 11. Dezember 2022, 19:00 Uhr, Schlösschen im Hofgarten

 

Das neue Wertheimer Klavierduo gibt sein Debut im Wertheimer Schlösschen.

Mit Fedra Blido und Carsten Klomp haben sich zwei Musiker zusammengetan, die in der Region verankert sind und sich als Tasten-Menschen vielfach einen guten Namen gemacht haben. Die in Albanien aufgewachsene Fedra Blido leitet gemeinsam mit ihrem Mann Stefan Blido die Wertheimer Musikschule. Ihrer Klavierklasse entstammen etliche junge Pianistinnen und Pianisten, die zahlreiche Jugend-musiziert-Preise gewonnen haben und später an namhaften Musikhochschulen studiert haben.

Der studierte Organist und Pianist Carsten Klomp ist Professor an der Heidelberger Hochschule für Kirchenmusik und kann mittlerweile auf eine knapp vierstellige Zahl von Konzerten als Organist, Dirigent und Pianist zurückblicken. In Wertheim ist er regelmäßig an der Orgel der Stiftskirche zu Gast.

Das Programm des Duos umfasst im ersten Teil Werke der Klassik (Mozart und Beethoven) und der klassischen Moderne (Genzmer). Der zweite Teil bewegt sich mit Musik von Fauré, Poulenc u.a. im Bereich der französischen Romantik und frühen Moderne. Dabei ist das Programm ebenso virtuos und unterhaltsam – und ähnlich wie bei den sehenden Augen gilt auch hier: Vier Hände spielen mehr als zwei.

 

Eintrittskarten: 20 €, erm. 14 €
Kartenvorverkauf: Buchheim/ Eichelgasse 11, Tel. 09342-1320

Barrierefreier Zugang zum Konzertort möglich. In der Pause wird ein Getränkeausschank angeboten.

 

 

Jetzt bei uns zu sehen:

Kunst geht neue Wege  – Die Berliner Secession

Dauerausstellung ab 03.12.2022 – 18.06.2023 im Museum „Schlösschen im Hofgarten“.

Neu: Führungstermine mit dem Künstler persönlich durch die Sonderausstellung „Ein Tropfen ist gleichzeitig Wasser“ im Grafschaftsmuseum und im Schlösschen im Hofgarten

 

Der Künstler wird nun an zwei Wochenenden aus dem Donautal nach Wertheim anreisen und von seiner besonderen Fotokunst bei einem Gang durch die Ausstellungen in beiden Museen persönlich erzählen. Die Sonderausstellung ist nicht nur umfassende Werkschau, sie beinhaltet auch zwei Jubiläen des Künstlers: 25 Jahre Fotoprojekt „Faces of humankind“ und 10 Jahre Projekt „Walks“, letzteres erstmals in seiner Gesamtheit in Wertheim zu sehen.

Zu folgenden Terminen können Sie sich zu einer zweiteiligen Führung im Schlösschen und Grafschaftsmuseum, dazwischen Pause bzw. Ortswechsel, anmelden:
29.10., 14 – 16:30 Uhr
30.10., 13 – 15:30 Uhr
19.11., 14 – 16:30 Uhr
20.11., 10 – 12:00 Uhr
20.11. 13 – 15:30 Uhr

Die Führungen beginnen jeweils im Schlösschen im Hofgarten und enden im Grafschaftsmuseum. Am 20.11. findet eine kleine Finissage mit einem Umtrunk ab 15:30 im Grafschaftsmuseum statt. Die Anmeldung zu den Führungen erfolgt über grafschaftsmuseum@t-online.de oder auch telefonisch über 09342 301 512. Führungskosten: 6,50 €, Förderkreismitglieder frei.

 

Sonderausstellung „Ein Tropfen ist gleichzeitig Wasser – Medienkunst von Wolf Nkole Helzle“

16. September bis 20. November 2022

Der Medienkünstler Wolf Nkole Helzle arbeitet vorwiegend mit Fotografie, Video, Installationen und Performances, wobei Besucher und Passanten in vielen seiner Arbeiten Teil des künstlerischen Prozesses werden. International bekannt wurde der Künstler mit seinem partizipativen Fotokunstprojekt „FACE(S) OF HUMANKIND“, für welches er weit über 50.000 Menschen in 32 Ländern und vier Kontinente fotografiert hat. Mit einer speziell für dieses Projekt entwickelten Software überlagert Helzle tausende Einzelporträts zu einem kollektiven Antlitz. Dieses Werk und weitere Rauminstallationen werden im Grafschaftsmuseum präsentiert.

Ein weiterer Schaffensbereich sind seine fotografischen Verdichtungen. Die ersten Wanderungen 2012 führten ihn zu einer Ausdrucksform, welche die gesamte Strecke, die Gedanken und Bewusstseinsveränderungen während des Gehen einfängt: Diese Bilder bestehen aus jeweils bis zu einhundert subjektiv übereinander gelegten Einzelaufnahmen entlang einer bestimmten erwanderten Route. Im Museum Schlösschen ist erstmals dazu eine Werkübersicht mit den Serien #WALKS (aus 18 Ländern), #TREES und #CIRCLES zu sehen.

Vita von Wolf Nkole Helzle >

Öffnungszeiten beider Museen:

Grafschaftsmuseum: Di – Fr 10-12 und 14:30 – 16:30 Uhr, Sa 14:30-16:30 Uhr, So/Feier 14-17 Uhr
www.grafschaftsmuseum.de

Schlösschen: Di-Sa 14-17 Uhr, So/Feier 12-18 Uhr

Kombiticket der Werkschau: 5 €

 

Eröffnung, Preview und Vorbereitung der Ausstellung

Philosophie im Schlösschen mit Christoph Quarch – „Auf was kann man noch vertrauen?“

Mittwoch, 26. Oktober 2022, 19:30 Uhr, Schlösschen im Hofgarten

In Zeiten der Ungewissheit und des Wandels sehnen wir Menschen uns nach Halt und Sicherheit. Dann ist es gut, wenn wir Menschen, Dinge oder Institutionen haben, denen wir vertrauen können. Aber was heißt das genau? Wer oder was ist vertrauenswürdig? Wem können wir uns anvertrauen und was ist so vertrauenserweckend, dass wir gar ein ganzes Leben darauf gründen können. Philosoph und Bestseller-Autor Christoph Quarch nimmt sie mit auf eine geistige Entdeckungstour, die Sie nicht nur durch die Europäische Philosophiegeschichte führt, sondern auch in die Tiefe ihrer eigenen Seele.

Dr. Christoph Quarch (*1964) ist Philosoph, Autor, Redner, Platon-Experte und Denkbegleiter. Er berät Unternehmen, unterrichtet an verschiedenen Hochschulen und veranstaltet gemeinsam mit ZEIT-Reisen Philosophiereisen. Mit seiner SWR-Radiokolumne „Der Frühstücks-Quarch“ sowie mit seinen Podcasts, Artikeln und Büchern erreicht er ein breites Publikum im gesamten deutschsprachigen Raum. Im Jahr 2020 initiierte und gründete er die neue Platonische Akademie (akademie-3.org) zur Entwicklung eines geistigen Paradigmas für das digitale Zeitalter. Zahlreichen Unternehmen im In- und Ausland steht er als philosophischer Gesprächspartner und Autor zur Seite. In seinen vielen Veröffentlichungen schöpft er aus den Quellen der europäischen Philosophie, um tragfähige Antworten auf die Herausforderungen des Lebens im 21. Jahrhundert zu finden. Christoph Quarch lebt mit seiner Frau Christine Teufel und den beiden gemeinsamen Kindern in Fulda.

Christoph Quarchs Philosophie steht in der Tradition der Philosophischen Hermeneutik Hans-Georg Gadamers, für den er als wissenschaftliche Hilfskraft tätig war. Ihm geht es um ein fundiertes Verständnis unseres Menschseins, um von dort Wegweisung für ein gelingendes Leben zu gewinnen. Dabei aktualisiert er unterschiedliche philosophische Ansätze von Platon und Aristoteles bis zu Nietzsche und Heidegger. Wichtigste Inspirationsquelle ist ihm dabei die antike Philosophie; allen voran Platon. Christoph Quarch ist einer der weltweit innovativsten Platonspezialisten und einer der besten Kenner des griechischen Geistes im deutschsprachigen Raum.

 

Veranstaltungsarchiv

GartenRomantik im Fürstlichen Hofgarten Wertheim am Main

01. bis 03. Juli 2022

Rund 100 Aussteller laden ein zu Gartenzauber und ländlichem Charme mit kulturellem Rahmenprogramm und Besuch des Schlösschens im Hofgarten.
Am Samstag zwischen 12 und 16 Uhr, ist die Pferdeshow „Pegasus&friends“ zu bestaunen.

Öffnungszeiten:
Freitag 12 – 19 Uhr
Samstag 10 – 19 Uhr
Sonntag 11 – 18 Uhr

Eintrittspreise:
Tageskarte: 8,00 €
Wochenend-Karte: 11,00 €
Ermäßigte Tageskarte: 6,00 €
Kinder bis 14 Jahre: frei

Weitere Infos hier.

Bildergalerie zur Gartenromantik

Schlosserlebnistag „Tierisch gut“

19. Juni 2022 / 11.00 – 17.00 Uhr

Spiel und Spaß für die ganze Familie im und um das Schlösschen im Hofgarten

Bildergalerie zum Schlosserlebnistag

| Aktuell

Öffnungszeiten Museum

Schlösschen im Hofgarten


Schlösschen geschlossen (01.03.2022 – 11.04.2022)

Sommersaison 2022 (12.04. – 20.11.2022)

Di. – Sa. 14.00 – 17.00 Uhr,
So./ Feier. 12:00 – 18.00 Uhr

Wintersaison 2022/23 (21.11.2022 – 26.02.2023)

Fr., Sa. 14.00 – 17.00 Uhr
So./ Feier. 12.00 - 18.00 Uhr

Sommersaison 2023 (04.04. – 01.11. 2023)

 


» Aktuelle Informationen


 

Wolf Nkole Helzle © Nuray Önoglu

Wolf Nkole Helzle – USA Walk, Golden Gate Bridge, 2017.

Wolf Nkole Helzle – Venice Walk, 2016.

Veranstaltungen

Meisterkonzert im Schlösschen
Duo Sinn Yang und Yadviga Grom, Violine und Klavier

Sonntag, 15. Mai 2022, 17.00 Uhr

Gemischtes Programm mit Werken aus Klassik, Romantik und Moderne.

Ort: Schlösschen im Hofgarten
97877 Wertheim, Würzburger Str. 30

Vorverkauf: Email an stefan@blido.de
Telefon: 0 93 42 / 85 79 66 (Anrufbeantworter)
VA: Kulturkreis Wertheim mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Rudolf Brand Helmut Schöler

Meisterkonzert im Schlösschen
The Wolf Gang Cellists

Samstag, 18. Juni 2022, 19.00 Uhr

Joel Blido – Violoncello
Konstantin Bruns – Violoncello
Sebastian Fritsch – Violoncello
Friedrich Thiele – Violoncello

Das Programm Schumann meets Tango verspricht pure Emotionen! Ein sehnsuchtsvolles Schumann-Konzert gespielt von gleich vier Solisten, gefolgt von einer exquisiten Auswahl südamerikanischer Tangos, lädt zum Mitfühlen ein.

Ort: Schlösschen im Hofgarten
97877 Wertheim, Würzburger Str. 30

Vorverkauf: Email an stefan@blido.de
Telefon: 0 93 42 / 85 79 66 (Anrufbeantworter)
VA: Kulturkreis Wertheim mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Rudolf Brand Helmut Schöler

Sonderausstellungen

Sonderausstellung „Peter Frischmuth – zweihunderteinundachtzig Fotografien“

19. September 2021 bis 27. Februar 2022

 

Die harte Arbeit der Bergleute unter Tage, die Wendezeit nach dem Fall der Berliner Mauer, Portraits deutscher Politiker, Wertheim und das Taubertal, internationale Reisereportagen – unter dem Titel „Zweihunderteinundachtzig Fotografien“ mit Arbeiten von Peter Frischmuth öffnet das Museum Schlösschen im Hofgarten wieder seine Türen. Für die große Retrospektive hat der in Wertheim geborene Fotograf exklusiv eine Fotoschau aus verschiedensten Teilen der Welt zusammengestellt, die auf beeindruckende Weise spannende Bildwelten und nicht zuletzt auch Zeitdokumente deutscher Geschichte enthält.

Peter Frischmuth wurde 1957 in Wertheim geboren und lebt heute mit seiner Familie an der Elbe, in Jork im Alten Land vor den Toren Hamburgs. Seit seinem Studium arbeitet e als freier Fotograf – unter anderem für den SPIEGEL. Seine Fotos und Reportagen werden nicht nur in Büchern, Magazinen, Zeitungen, Zeitschriften im In- und Ausland, sondern auch in TV-Nachrichten – und-Magazinsendungen veröffentlicht. Neben einigen Langzeitprojekten, die auch als Buch publiziert wurden, ist er immer wieder mit seiner Kamera in seiner Heimatstadt Wertheim unterwegs.

> Flyer zur Austellung

 

© Peter Frischmuth

© Peter Frischmuth

© Peter Frischmuth

Unsere Ausstellung geht online

Schauen Sie gerne auch auf unseren YouTube-Kanal mit Videos zu vergangenen Ausstellungen.
Wir freuen uns auf Sie!
Zum Youtube-Kanal klicken Sie bitte hier.